Veranstaltungen

 

Verden: Strohbau

Einführung in den Strohbau

Datum/Zeit
18.09.2017 - 22.09.2017
Ganztägig

Veranstaltungsort
Forschungs- und Schulungswerkstatt

Strohballen eignen sich hervorragend als Wärmedämmstoff für Gebäude. Damit gedämmte Wände und Dächer erreichen nicht nur höchsten Dämmstandard, sondern sparen bereits auch Energie bei ihrer Herstellung. In der Praxis haben sich inzwischen weltweit die unterschiedlichsten Strohgebäude bewährt. In Deutschland arbeitet der Fachverband Strohballenbau Deutschland e.V. seit seiner Gründung 2002 daran, die Anerkennung der Strohballenbauweise zu fördern und ihr zum Durchbruch zu verhelfen. Es wurden bislang eine Vielzahl von Baustoffuntersuchungen (u.a. Wärmeschutz, Brandschutz, Feuchteaufnahme) durchgeführt, die 2014 in der Veröffentlichung einer neuen allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung und der Strohbau-Richtlinie ihren bisherigen Höhepunkt fand.

Der Strohbau erfährt zurzeit eine immer steigende Beliebtheit und Verbreitung. Die Strohballen werden dabei als Wärmedämmung zwischen einer Holzkonstruktion verwendet (nichtlastragende Strohballenbau), mit dem Vorteil, eines preiswerten, ökologischen, gut dämmenden und weit verfügbaren, also nachhaltigen Baustoffes.

In diesem Seminar werden wir einerseits in Vorträgen das theoretische Hintergrundwissen über den Strohbau vermitteln und andererseits in praktischen Übungseinheiten in unserer Werkhalle den Einbau von Strohballen in Holzrahmen und das Verputzen der Ballen (Lehm und Kalk) praktizieren.

Es richtet sich an alle, die nicht nur theoretisch, sondern vor allem praktisch etwas über den Strohballenbau lernen und erfahren wollen.

Das Seminar wird von der  Bildungswerkstatt für nachhaltige Entwicklung e.V. (BiWeNa) in Kooperation mit dem Fachverband Strohballenbau Deutschland e.V. (FASBA) und in pädagogischer Verantwortung des Vereins niedersächsischer Bildungsinitiativen e.V. (VBN) angeboten.



Liste aller Termine